Montag, 7. Januar 2019

Winter in the Van

Winter im Van

 english below


Wenn man Vollzeit im Bus lebt, ist Winter vermutlich die größte Herausforderung. Kälte, Schnee und Regen treiben einen ins Innere und ohne Heizung* kann das Leben auf so kleinem Raum schnell zur Geduldsprobe werden. Es gibt viele Dinge, die das Vanlife im Winter einfacher machen können.

 

Meine Tipps und Erfahrungen habe ich hier für euch zusammengefasst.

Ab in den Süden!



In einem Bus ohne Heizung ist die beste Option warm zu sein, in wärmere Länder zu fahren. Ich habe meinen letzten Winter in Spanien und Portugal verbracht und war nicht die Einzige mit dieser Idee. Viele andere Leute in Vans und Wohnmobilen fliehen in den Süden Europas. Einfach, weil Camping mit Sonnenschein und 20°C mehr Spaß macht.

Dämmung


Eine gute Dämmung ist unumgänglich bei einem guten Busausbau. Sie schützt vor Hitze und Kälte, ABER vergleiche dein Zuhause auf Rädern nicht mit einem gut isolierten Gebäude. Ein Van hat viele Kältebrücken und – nicht zu unterschätzen – einfach isolierte Fensterscheiben. In diesem Artikel habe ich über verschiedene natürliche Dämmungen geschrieben.


Fenster


Fenster sind ein Schwachpunkt in der Isolierung, weshalb ich Thermomatten empfehle. Wenn du die Fenster selbst einbaust, achte auf Isolierverglasung, die originalen Fahrzeugfenster haben leider keine.


Standheizung*



Mit einer Standheizung bringt man Winter Vanlife auf ein neues Level. Es gibt viele unterschiedliche Heizungssysteme* und man kann sogar einen Holzofen einbauen. Wir haben uns für eine Planar 2D Diesel Standheizung von Tiger Exped entschieden, die wir in Vanilla (VW T5) in der B-Säule verbauen konnten und dabei Platz sparen. Die Planar gibt gute Wärme und man kann auch eine Uhr stellen, um am Morgen warm aufzuwachen.
Ich empfehle Standheizungen auch trotz Holzofen. Es ist sicherer und praktischer als die Nacht durch ein Feuer im Bus brennen zu lassen.
Tiger Exped bietet auch Warmwasserkits an um gleichzeitig Wasser zu erwärmen (könnte bei Indoorküchen durchaus praktisch sein!)*

Aber es dreht sich im Winter Vanlife nicht nur alles um die Heizung. Es gibt andere Dinge zu bedenken wie…

 

Busausbau

Je cleverer der Ausbau, desto komfortabler ist das Leben im Bus während der kalten Monate. Denk mal drüber nach, du wirst vieeel Zeit drinnen verbringen. Je besser dein Kram organisiert ist, desto einfacher wird das Leben auf kleinem Raum. Der Winter wird deinen Ausbau an seine Grenzen bringen. Eine gemütliche Sitzecke und ein Arbeitsplatz könnten sinnvoll sein. Ein anderer Punkt ist die Küche. Meine Außenküche ist toll und ist für mich ein Absolutes muss – ist aber nicht die beste Lösung für den Winter. Eine Indoorküche braucht allerdings eine Art Ventilation, sodass die Feuchtigkeit nicht im Bus bleibt und Schimmel verursacht.

Feuchtigkeit


Feuchtigkeit ist des Campers Feind. Und Wasser wird überall sein.
Eine gute Dämmung der Fenster wird beim Problem helfen, es aber nicht lösen. Regelmäßig lüften und die Luft austauschen ist wichtig. Im Sommer kein Ding, weil die Türen sowieso immer offen stehen, im Winter jedoch nur mit Zähne zusammenbeißen. Im schlimmsten Fall hast du Schimmel im Bus, mit Glück tropft nur das zuvor gefrorene Kondenswasser von der Decke. Ausreichende Belüftung wird meist unterschätzt.


Platz



Es ist klar, dass du nicht klaustrophobisch sein kannst, wenn du in einem Bus lebst, aber Winter bedeutet viel Zeit drinnen. Wenn du in deinem Bus nicht aufstehen kannst, achte beim Ausbau wenigstens auf eine gemütliche Sitzmöglichkeit und ein Bett, in dem du dich strecken kannst.
 


Schmutz


Winter kann sehr schnell dreckig werden. Wenn du nicht an einem sehr verschneiten Ort parkst, wirst du vermutlich einen eher nassen Winter erleben. Sand und Matsch sind immer Teil des Campens, aber schwieriger zu Händeln im Winter. Denke an einen Platz für nasse Schuhe und triefende Jacken. Ohne Heizung wird es schwer diese zu Trocknen, also bring besser noch ein zweites Paar.


Wintersport




Gute Neuigkeiten: Du kannst neben dem Lift schlafen.

Schlechte Neuigkeiten: Du musst den ganzen Kram irgendwo trocknen.

Für die Glücklichen mit einem großen Van kann die Dusche ein perfekter Stauraum für Wintersport Equipment sein. Für uns kleiner-Bus-Leute wird das zum größeren Problem. Wir müssen kreativ werden oder besser eine Standheizung eingebaut haben.



Wenn dir dieser Artikel geholfen hat oder du noch etwas ergänzen kannst, würden wir uns über einen Kommentar von dir freuen.
Möchtest du unser Abenteuer verfolgen, kannst du das via Facebook, Instagram und E-Mail tun. Links dazu findest du in der rechten Spalte.


Viel Spaß beim Campen!

Provisionslinks sind mit einem * gekennzeichnet.

-------------------------------------------------------------------------------------------------


Winter in the Van



While living full time in a van winter is probably the greatest struggle. Cold, snow and rain lock you inside. Without a heater* it becomes challenging living in this tiny space. But there are many things that can totally change your vanlife during winter. 

In this post I want to share with you my tips and experiences with winter in the van. 

 


Drive south

In a van without heating* the only option to stay warm and comfortable is to drive to warmer places. I spent my last winter in southern Spain and Portugal and was not the only one with this idea. Many People in vans, motorhomes and caravans flew to warmer places because camping with sunshine and 20°C is just more fun!

Insulation

Good insulation is necessary for a proper van conversion. It will shield you from heat and cold BUT don’t compare your rolling home with a well insulated house. A van has too many insulation  holes, bare metal and not to underestimate – single glazed windows. Read here about 3 natural insulations for a van conversion.

Windows

Windows are a weak point when it comes to insulation, so get some thermo mats for each of them. If you build in the windows yourself, choose those, that are double-glazed. The original car windows do not have this! 


Heater*

With proper heating winter vanlife comes true. There are many different heating system and you can even build in a wood stove. We decided to go with a Planar2D diesel heater* which was the best choice for the little space we have in the van. Our heating is build in the B-Column of the VW T5 van which allows us to save space. It’s very comfortable, gives good warmth and you can even set a timer to wake up warm. I do recommend installing a diesel heater* also for vans with a wood stove. Just think about cold nights and mornings – you can not fire wood while sleeping!  

Tiger expad offers also bigger heater and systems to also warm up the water* in your van. They ship international.

But it’s not just about the heating. There are other things to consider for winter vanlife.

 

Van conversion

The smarter the conversion is, the more comfortable it’ll be to live in a camper during the cold period. Think about it. You’ll spend lots of time inside.  The better organized your stuff is, the easier the tiny life will be.  Your conversion will have to show its powers. A comfy chill out area and maybe a work desk will be nice to have. 
Another point is the kitchen. The nice outdoor kitchen (in my opinion a must have for summer campers) is not the best solution for winter camping. An indoor kitchen MUST have some kind of ventilation so the humidity doesn’t stay inside the van and causes mold.


Humidity

Moisture is a vanlifers enemy. And water will be everywhere. A good insulation for the windows will help but not solve the problem. “Changing” the air from time to time is important. The worst case would be that you’ll have mold in the van, if you’re lucky the condensation will just freeze and drop down your roof. Ventilation is so important and often under appreciated. 


Space

It must be clear that you can’t be claustrophobic when living in a van but be aware that living winter vanlife means to spend lots of time inside. If you can not stand up inside make sure you at least have a comfortable area to sit and a bed to properly stretch in. 


Dirt

Winter can be very dirty. If you don’t stay in a place with lot of snow you might end up with rain and rain means dirt. Sand and mud are always part of vanlife but harder to handle in winter. Have a place prepared for wet shoes and soaking coats. Drying them will be a problem if you don’t have heating, so better bring a second pair.


Wintersports


Good news: You can sleep right next to the lift.

Bad news: You have to dry all that stuff somewhere.

For those lucky people with a big van a shower is smart storage for winter sport equipment. For us small van people this is a greater struggle. You will have to get creative and better have a heater.


If this was helpful or if you have to add some great german accounts, we would be glad to read it in the comments below. You can follow our camping adventures via Facebook, Instragram and E-Mail. Links on the right. 


Happy Camping!

*Affiliate Links

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen