Du hast dich ins Vanlife verliebt? Jeden morgen wo anders aufwachen, einfach losfahren und die Sorgen hinter sich lassen und trotzdem das Zuhause immer dabei zu haben. Abenteuer, Reisen, Freiheit, Leben.
Raus aus dem System. Eine Auszeit nehmen. Den Winter im Süden verbringen oder sogar Vollzeit in den Van ziehen und 'on the road' leben?
Aber wir wären nicht deutsch, wenn wir uns nicht fragen würden - wie finanziert man sowas?

In diesem Artikel zeige ich euch 10 Wege sich das Vanlife zu finanzieren.
Ich lebe seit einigen Jahren Vollzeit im Van und habe auf meinen Reisen viele Menschen kennengelernt, die ebenfalls einen alternativen Lifestyle führen. Die gesammelten Möglichkeiten möchte ich heute mit euch teilen. Denn Vollzeit Vanlife zu finanzieren, ist tatsächlich nicht so kompliziert, wie die meisten es sich vorstellen. Das wichtigste ist, sich zu öffnen für die Möglichkeiten, die einem offen stehen.
Vorab: Im Camper zu leben ist deutlich günstiger, als für eine Wohnung miete zu zahlen. Wer also weniger Fixkosten hat, der hat auch weniger Sorgen ums Geld.

1. Dein Job unterwegs

Viele Jobs kann man auch unterwegs machen. Fotografen, Journalisten, Webdesigner, Informatiker, Übersetzer, Coaches und Studenten, sind Tätigkeiten, die mir auf die Schnelle einfallen. Sicher gibt es noch viel mehr Berufe, für die man nicht ganzjährig im Büro sein muss. Gerade jetzt hat Corona uns gezeigt, wie viel doch außerhalb vom Büro möglich ist.

2. Workaway

Workaway und Wwoof sind Plattformen, die Arbeit gegen Kost und Logie anbieten. In der Regel ist es auf diesen Plattformen nicht üblich bezahlt zu werden, es gibt jedoch wenige Ausnahmen.
Auch, wenn man hier nicht direkt Geld verdient, so kann man über diese Plattformen Geld sparen oder ein kleines Budget strecken. Man wohnt bei Einheimischen, lernt die Kultur besser kennen und kann die Gegend intensiver erkunden. Leute mit einem kleinen Budget können sich so eine authentische Langzeitreise ermöglichen.

3. Saisonjob

Saisonjobs sind verhältnismäßig gut bezahlt und können einem oft finanzieren, den Rest des Jahres auf reisen zu gehen. Man arbeitet in einer Ferienregion und kann seine Freizeit sogar noch in der schönen Gegend verbringen. Kost und Logis werden oft vom Arbeitgeber übernommen. Wer in der Zeit im Van wohnt kann vielleicht noch ein besseres Gehalt aushandeln.
Möglichkeiten gibt es viele.
Animateur, Aushilfe, Hotel, Kreuzfahrt, Ski-/ Surflehrer, Weinlese, Kinderbetreuung, Berghütten, Freiheizparks

4. Van mieten

Keine direkte Möglichkeit Geld zu verdienen, aber Geld zu sparen ist es, einen Van zu mieten. Wie soll man Geld sparen indem man Geld ausgibt? Ein eigener Camper ist teuer und zeitaufwändig, sowohl in der Anschaffung, als auch in der Unterhaltung. Wer nur 2-3 Wochen im Jahr mit dem Camper losfahren kann und will, der sollte sich fragen, ob sich der Aufwand lohnt.
Yescapa bietet die Möglichkeit schöne, teils selbst ausgebaute Camper zu mieten.
Du kannst dir einen Camper in Deutschland mieten, deine Sachen packen und losfahren, oder du sparst dir die lange Anfahrt und mietest dir einen Van direkt in deinem Wunschland wie z.B. Portugal.
Es ist ein bisschen wie ein AirBnB fürs Camping. Privatpersonen vermieten ihre Autos, von groß bis klein, ist in jeder Preisklasse etwas dabei. Hier kann man sich quasi sein Vanlife Feeling buchen und umgeht dabei die Macken einen eigenen Van zu besitzen. Keine laufenden Kosten, kein Risiko.

5. Van vermieten

Wer bereits einen Van hat, kann seinen Van bei Yescapa auch zur Vermietung anbieten. Das eignet sich besonders gut für Personen, die nicht das ganze Jahr über reisen. Mit den Einnahmen durch die Vermietung kann man sich die laufenden Kosten für dem Camper wie Versicherung, Steuer und Reparaturen refinanzieren und je nachdem sogar noch ein kleines Taschengeld für seine eigenen Reisen refinanzieren. Besonders gut eignet sich die Vermietung für alle, die im Sommer an einem festen Ort arbeiten und nicht auf den Camper angewiesen sind. Der Sommer ist die beste Jahreszeit zum Vermieten von Campern. Im Winter kann man dann selbst in den Süden fahren.

6. Jobben im Ausland

Auch im Auslands werden immer wieder Aushilfen gesucht. Besonders die Tourismusbranche könnte für dich interessant sein, da du deutsch sprichst und Deutsche bekannterweise gerne in den Urlaub fahren.
- Kellnern
- Stadtführungen
- Aushilfe (Hostel)
- Barkeeper
- Festivals

7. Bloggen

Viele Leute träumen davon mit dem Bloggen großes Geld zu machen und dann unendlich zu reisen. Ich selbst blogge seit Beginn meiner Reisen in 2017 und kann einiges darüber berichten. Zuallererst: Ja, es ist möglich. Zweitens: Es ist nicht so einfach wie man denkt. Das Problem mit dem Bloggen ist, dass es in den ersten Jahren sehr viel brotlose Kunst ist. Keinesfalls sollte man ohne Erspartes aufbrechen, in der Hoffnung, dass ein neu gegründeter Blog einen schon über Wasser hält. Bis mein Blog soweit war, dass ich nur davon allein Leben konnte, habe ich 2 Jahre von meinem Ersparten gelebt.
Es gibt selbstverständlich Ausnahmen, Influencer, die innerhalb weniger Monate durch die Decke gehen. Diese Leute haben dann meistens Vorerfahrung in den Bereichen Fotografie, Web, Social Media oder Marketing.
Außerdem ist der Markt überflutet von Leuten, die genau das versuchen oder versucht haben. Leider muss ich zugeben, dass heute noch mit einem Blog zu starten nicht mehr leicht ist, besonders ohne Vorerfahrung oder Talent.
Wenn es dein großer Traum ist, als Blogger, Influencer oder Youtuber groß rauszukommen, dann glaub an dich! Denk nur daran, dass du die erste Zeit keine Einnahmen generieren kannst und eine zweite Stütze brauchst.

8. Deine Stärken

Anstatt etwas wie das Bloggen von 0 auf zu lernen, kannst du vielleicht lieber deine Stärken ausbauen.
Was kannst du gut? Was ist deine Leidenschaft? Wie kannst du sie für dich nutzen?
Vielleicht kannst du dich in diesem Feld weiterbilden und deine Fähigkeiten und Kenntnisse verkaufen.
Freelance
Dafür eignen sich Freelance-Plattformen.
Hier werden Jobs angeboten in verschiedensten Fachbereichen. Oft ist das Budget begrenzt, und man kann sich keinen Profi leisten. Vielleicht kannst du da mit deinen Ausgebauten Hobbyfähigkeiten helfen, dir somit ein Portfolio aufbauen und dich bald schon für die hochpreisigeren Jobs bewerben.
VA - Virtuelle Assistenz
Wer studiert hat oder einen Bürojob gemacht hat, hat vermutlich Basic-Kenntnisse im Office. Viele Unternehmer suchen persönliche, virtuelle Assistenten, die sich um die alltäglichen Dinge kümmern. Hier kannst du dich auf die Jobs bewerben, an denen du am meisten Spaß hast oder in denen du besonders gut bist und die Arbeit von unterwegs machen.
Eigenes Business
Vielleicht sind deine Fähigkeiten auch besser in einem eigenen Unternehmen aufgehoben? Du könntest Produkte designen und einen eigenen Shop führen. Vielleicht liegt es dir Bücher zu schreiben und zu verkaufen oder dein Wissen in einem Online-Kurs zusammenzustellen und zu vermarkten.
Welche Zielgruppe kennst du am besten und welches Produkt (physisch oder digital) könntest du entwickeln, um deiner Zielgruppe zu helfen?

9. DIY

Wenn du handwerklich begabt bist, kannst du handgemachte Sachen verkaufen. Plattformen wie etsy helfen dir bei dem Verkauf. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Holzarbeiten, Schneidern und Nähen, Sticken, Basteln.

10. Busausbau

Wenn du gerne werkelst, dann könntest du deine Fähigkeiten einsetzen um Busse auszubauen. Jeder möchte einen individuellen Bus haben, aber nicht jeder traut sich einen Ausbau zu oder möchte die Zeit dafür investieren. Vielleicht kannst du dir das zu nutze machen und mit dem Ausbau von Campern Geld verdienen, von dem du dann nach dem Ausbau auf Reisen gehst.
Es geht darum kreativ zu werden. Nicht einfach irgendwas nachahmen, sondern auf dich zu schauen. Was kannst du gut? Wie kannst du deine Stärken ausbauen und nutzen? Wie kannst du von deinen Fähigkeiten profitieren.
Raus aus alten Denkmustern. Du willst ein alternatives Leben leben. Fang an selbst zu denken und auch mal um die Ecke zu schauen. Friseure können nur im Salon arbeiten? Wie wäre es, wenn du 10€ pro Haarschnitt auf eine Tafel schreibst, und dich damit an die Camping-Hotspots stellst.
Erzieher können nur in der Kita arbeiten? Wieso nicht eine Stunde Kinderbetreuung anbieten auf Campingplätzen?

Hör auf Ausreden zu suchen und fange an Lösungen auszutüfteln. Erfinde deine Arbeit neu. Mache dir die Welt, wie sie dir gefällt. Wenn du etwas wirklich willst, dann schaffst du das auch, da glaube ich ganz fest dran.
In Deutschland denken wir oft, dass wir eine Ausbildung brauchen um einen bestimmten Job zu machen. Wenn wir uns davon mal frei machen, merken wir schnell, das eine Ausbildung meist weniger Wert ist als Talent & Motivation. Probiere dich aus und trau dich neue Wege zu gehen.

Willst du mehr erfahren von unseren Abenteuern im Van?

Folge uns via Instagram, Youtube und Facebook und trage dich ein für unser Ausbautagebuch.

Pin It on Pinterest